Küstrin - Die Stadt an Oder und Warthe
Die Geschichte der ehemaligen Festungs- und Garnisonstadt auf Cuestrin.de

Historische Gebäude an der Karl-Marx-Straße in Küstrin-Kietz

Die Diskussion um die kommunale Arbeitsgemeinschaft "Kulturerbe Oderbruch" in den sozialen Medien und der dortige Aufruf, Orte in der Gemeinde Küstriner Vorland vorzuschlagen, brachte mich auf die Idee dieser kleinen Artikelserie. Auch wenn von der ehemals vorstädtisch geprägten Bebauung an der Karl-Marx-Straße in Küstrin-Kietz nur noch ein winziger Bruchteil vorhanden ist, haben einige Häuser, an denen die Küstrin-Kietzer vielleicht täglich vorbeigehen, ohne ihnen große Beachtung zu schenken, eine abwechslungsreiche und interessante Geschichte, die zum Teil schon im 19. Jahrhundert beginnt.

Die Artikel zu diesen Gebäuden sind absichtlich kurz gehalten und sollen nur einen schnellen Überblick über die jeweilige Geschichte bieten. Ich habe bei den meisten Häusern schon an anderer Stelle ausführlich darüber berichtet, die Artikel enthalten entsprechende Verweise. Neben den hier beschriebenen Häusern gibt es noch weitere, private Wohngebäude an der Karl-Marx-Straße, wie z. B. das ehemalige Haus von Stellmacher Werder oder diverse Nebengelasse, die nach dem Krieg zu Wohnhäusern umgebaut wurden. Ich habe mich hier aber nur für die prägensten Gebäude entschieden.

Diese kleine Artikelserie soll keinen Vorschlag für die Initiative "Kulturerbe Oderbruch" darstellen, sondern eher einen Anreiz geben, mit etwas offeneren Augen durch die heimtlichen Gefilde zu gehen und sich für die Geschichte hinter den teils bröckelnden Fassaden zu interessieren.

 

Newsletter
Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Der Newsletter wird nur bei Bedarf, wenige Male pro Jahr, verschickt. Newsletter-Archiv
© cuestrin.de / Andy Steinhauf. All Rights Reserved.
Suche

  Mit der Schnellsuche können Sie nach beliebigen Texten, aber auch nach Personen suchen. Zur Suche nach einer Person in der Ahnen­forschungs-­DB geben Sie den Namen wie folgt ein (ohne Anfüh­rungs­zeichen): "Familien­name" oder "Familienname, Vor­name". Für eine detailliertere Personensuche steht Ihnen auch das Modul "Ahnensuche" zur Verfügung.