<< Zurück zur Übersicht "Militärgeschichte"
<< Zurück zu "Militärstandort Küstrin bis 1935"

Hier geht es speziell um die während der Wiederaufrüstung durch die Nazis in der Mitte der dreißiger Jahre neu errichteten Kasernen in der Stadt Küstrin. Neben Kasernen wurden 1935 auch ein Lazarett und eine Garnisionbäckerei neu gebaut.

Artilleriekaserne

1935 wurde in die ehemalige Kaserne des Artillerie-Regiments 54 die am 15. Oktober des selben Jahres aufgestellte I. Abteilung vom Artillerie-Regiment 39 einquartiert.

Das Hauptgebäude sowie einige kleine Nebengebäude stehen noch heute, die Originalbebauung (wie z.B. das Offizierskasino) an der ehemaligen Artilleriestraße (zwischen Kaserne und dem Bahnhof Altstadt) sind jedoch komplett verschwunden. Auch der Turm auf dem Hauptgebäude existiert nicht mehr. Nach dem zweiten Weltkrieg bis zum Abzug der Roten Armee aus der DDR, nutzte diese die Kaserne.

 

 

Neue Infanteriekaserne

Die neue Infanteriekaserne - oder auch Stülpnagel-Kaserne wurde 1935 im Stadtwald als Ersatz für die seit 1918 zivil genutzte Kaserne in der Landsberger Straße erbaut. Dort wurde das Infaterie-Regiment 50 untergebracht. 1945 waren dort "versprengte" Einheiten untergebracht.

 

 

Erg.-Bat. Inf-Reg. 50

Zusätzlich wurden Ergänzungs-Bataillone für Infanterie-Regiment 50 aufgestellt und in den links abgebildeten Baracken an der Infanteriestraße einquartiert.

 

 

Schlosskaserne

1935 eröffnete des Städtische Museum im Schloß. Die Heeresfachschule hatte dort ebenfalls ihren Sitz. Ab Winter 1945 wurde das Schloß als Haftanstalt durch die Wehrmacht genutzt, zwischen 40 und 60 Menschen waren dort inhaftiert. Meist handelte es sich um Angehörige der Attentäter rund um Graf von Stauffenberg, welche am 20. Juli 1944 das Attentat auf Hitler verübt hatten. Alle konnten gegen Ende des Krieges entkommen. Das Schloß war 1945 nur noch als Ruine erhalten und wurde 1969 letztendlich abgerissen.

 

 

Truppenteile und Einrichtungen

Die folgende Aufstellung der Truppenteile und Einrichtungen entstammt dem "Lexikon der Wehrmacht" (Link siehe unten)

Fronttruppenteile

Ausbildungs-/Infanterie-Regiment 29 Ergänzungs-Bataillon 14
Infanterie-Regiment 50, Stab I./Artillerie-Regiment 39
13., 14./Infanterie-Regiment 50 Pionier-Bataillon Küstrin
I./Infanterie-Regiment 50 Pionier-Bataillon 3
II./Infanterie-Regiment 50 5.(E.)/Pionier-Bataillon 3
III./Infanterie-Regiment 50 Landes-Pionier-Bataillon 513
E./Infanterie-Regiment 50 Festungs-Baugruppe Küstrin
IV./Artillerie-Regiment 3 Landesschützen-Regiment I/III
leichte Flak-Abteilung 72  

 

Ersatztruppenteile

Ergänzungs-Pionier-Kompanie 6 Panzer-Grenadier-Ersatz-Bataillon 50
Sanitäts-Staffel Reserve-Grenadier-Bataillon 50
Ausbildungs-Leiter Küstrin Infanterie-Ersatz-Bataillon 196
Ausbildungs-Leiter 1 u. 2 Panzer-Grenadier-Ersatz-Bataillon 196
Heeresfachschule (V.W.) Infanterie-Ersatz-Bataillon 338
Heeresfachschule (V) Infanterie-Pionier-Ersatz-Kompanie 257
Division Nr. 433 Artillerie-Ersatz-Abteilung 39
Kommandeur d. Panzer-Truppen III (Brigade Stab) schwere Artillerie-Ersatz-Abteilung 39
Grenz-Kommandantur Küstrin schwere Artillerie-Ersatz-Abteilung II./168
Grenzkommandant Küstrin Panzer-Pionier-Ausbildungs-Bataillon 43
Grenzschutz-Abschnittskommando 12, Küstrin Pionier-Ersatz-Bataillon 68
Infanterie-Ersatz-Bataillon 50 Reserve-Pionier-Bataillon 68
Infanterie-Ersatz-Bataillon (motorisiert) 50  

 

Kommandobehörden / Dienststellen

Festungs-Inspektion III Landwehr-Kommandeur
Festungs-Pionier-Kommando III Wehrbezirks-Kommando (WK III, Wehrersatzbezirk Frankfurt (Oder). Zuständig für die Wehrmeldebezirke (Wehrmeldeämter) Küstrin, Reppen und Zielenzig.)
Festungs-Pionier-Stab 6 Wehrmeldeamt (WK III, Wehrbezirk Küstrin. Zuständig für den Landkreis Königsberg (Neumark))
Festungs-Pionier-Stab 7 Wehrmachtsfürsorgeoffizier
Schutzbereichsamt Ev. Standortpfarrer
Festungskommandantur Ev. Standortpfarramt
Grenzkommandantur Heeres-Standort-Verwaltung
Sperrdienstgruppe Heeres-Verpflegungs-Amt

 

Einrichtungen

Übungslager Alt Dreiwitz Heeresnebenmunitionsanstalt
Übungslager Alt Höfchen Heeres-Brieftaubenanstalt
Standortfunkstelle Feste Brieftaubenstelle
Garnisonsbäckerei Außenkommando KL Sachsenhausen - Zellwolle-Herstellung
Proviantamt Zwangs-Arbeitslager für Juden - Reichsautobahn
Heeresnebenzeugamt  

 

 

Historischer Kalender

Für heute gibt es keinen Eintrag