<< Zurück

Historisches Genossenschaftsregister des Kreis- bzw. Amtsgerichts Küstrin

Spar- und Darlehenskasse e.G.m.u.H.

Sitz: Manschnow

Reg-Nr.: 16
Datum
Vorgang
Daten
22.03.1901
Eintragung
Sitz:
Alt-Manschnow
Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwecke: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmitglieder Spareinlagen machen können. Die Genossenschaft erstrebt die wirthschaftliche und sittliche Wohlfahrt ihrer Mitglieder nach den Grundsätzen christlicher Nächstenliebe. Vorstand: Gutsbesitzer Gustav Sarre zu Herzershof, Gasthofsbesitzer Fritz Pape in Alt-Manschnow, Gemeinde-Vorsteher Heinrich Pape daselbst, Gutsbesitzer Gottlieb Schmidt ebenda, Gutsbesiter Fritz Lehme in Gorgast. Statut vom 18. März 1901. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma und Zeichnung von zwei Vorstandsmitgliedern durch den Gorgast-Manschnower Anzeiger, bei dessen Eingehen bis zur nächsten Generalversammlung durch den Deutschen Reichs-Anzeiger. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.
Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.
06.03.1905
Änderung
Bekanntmachungen erfolgen jetzt durch die landwirtschaftliche Genossenschaftszeitung für die Provinz Brandenburg zu Berlin.
01.10.1906
Änderung
Der Gutsbesitzer Gustav Sarre ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Oberförster a. D. Hugo Hollstein in Alt-Manschnow in der Vorstand gewählt.
19.12.1908
Änderung
Der Oberförster a. D. Hugo Hollstein, der Gemeindevorsteher Heinrich Pape und der Gutsbesitzer Fritz Lehme, zu 1 und 2 in Manschnow, zu 3 in Gorgast, sind aus dem Vorstand ausgetreten. An ihre Stelle sind in den Vorstand gewählt der Bauer Friedrich Neumann, der Brauereibesitzer Adolf Jäkel in Manschnow und der Oberinspektor Max Schreiber in Herzershof.
26.03.1914
Änderung
Der Gutsbesitzer Gottlieb Schmidt ist aus dem Vorstand ausgeschieden, an seine Stelle ist der Gutsbesitzer Hermann-Schmidt in Alt-Manschnow in den Vorstand gewählt.
09.03.1916
Änderung
An Stelle des ausgeschiedenen Adolf Jäkel ist Fritz Wiesemann zu Manschnow zum Vorstandsmitgliede bestellt.
14.06.1918
Änderung
Der Gutsbesitzer Hermann Schmidt ist aus dem Vorstand ausgeschieden; an seine Stelle ist der Bauergutsbesitzer Wilhelm Schwarz aus Alt Manschnow in den Vorstand gewählt.
31.03.1921
Änderung
Durch Beschluß vom 10. März 1921 ist der § 37 Abs. 3 der Satzung geändert. Friedrich Neumann ist aus dem Vorstand ausgeschieden, an seine Stelle ist Karl Hoffmann in Manschnow in den Vorstand gewählt.
11.08.1922
Änderung
Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. Mai 1922 ist § 37 Abs. 1 der Satzung dahin geändert: Der Geschäftsanteil wird auf 500 M erhöht.
11.02.1936
Änderung
Sitz:
Manschnow
Generalversammlungsbeschluß vom 12. August 1935: Die Firma erhält folgenden Wortlaut: Manschnower Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse: 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinnes; 2. zur Pflege des Warenverkehrs (Bezug landwirtaschaftlicher Bedarfsartikel und Absatz landwirtschaftlicher Erzeugnisse); 3. zur Förderung der Maschinenbenutzung.
 
Löschung
(Noch) Keine Daten vorhanden.
ID: 4-1543 | Hinzugefügt am: 01.09.2022 | Letzte Aktualisierung: 18.04.2024 | Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise zu diesem Datenbestand.

Achtung: Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit bzw. Komplettheit der Daten !