Raths- und Friedrichs-Gymnasium zu Cüstrin - Schülerliste des Schuljahres 1880-1881

In Klammern sind eventuelle Kommentare aus den Schülerlisten bzw. die Tätigkeit des Schülers nach dem Schulabschluß dargestellt. Nummern hinter dem Namen kennzeichnen Familiennamen, welche im jeweiligen Schuljahr mehrfach vorkamen. Von einigen Jahrgängen sind uns momentan nur die Abiturienten bzw. Schulabgänger bekannt.

Weitere Informationen zur Schule finden Sie unter: Raths- und Friedrichs-Gymnasium zu Cüstrin.

Schuljahr 1880-1881

Sexta (VI)

  1. Basche, Oscar
  2. Dittmann, Carl (Zu anderweitiger Schule abgegangen)
  3. Goltze, Reinhold aus Kietzerbusch
  4. Grossmann, Paul
  5. Hugo, Carl
  6. Jänicke, Julius aus Darrmietzel
  7. Krappe, Curt
  8. Lenz, Emil
  9. Lutter, Carl
  10. Meisner I, Erich
  11. Meisner II, Oscar
  12. Mierse, Leopold aus Sonnenburg
  13. Mächer, Max (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  14. Pohlmann (Erhielt die Zinsen des Rotheschen Legats für 1880.)
  15. Pohlmann, Ludwig (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  16. Rissmann , Bernhard (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  17. Schultze I, Hans (Zu anderweitiger Schule abgegangen)
  18. Schultze II, Franz
  19. Seiffert, Richard aus Groß-Cammin
  20. Sieber, Erich
  21. Siebert, Paul
  22. Staudt, Alexander
  23. Wangerin, Paul
  24. Willner, Felix (Verstorben. Er wurde am 19. Juli 1880 von einem Bade zurückkehrend beim Überschreiten der Warthebrücke von den Rädern eines durchgehenden Fuhrwerks erfasst, auf die Schienen des Freiburger Bahngeleises geschleudert und hier von dem vorüberbrausenden Zuge zermalmt. Die Bestattung erfolgte am 22. Juli 1880. Er wird im Schulprogramm als einer der fähigsten und tüchtigsten Schüler bezeichnet, von dem man noch vieles hätte erwarten dürfen)

Quinta (V)

  1. Auerbach, Georg
  2. Behrend, Benno aus Fürstenwalde (Spree)
  3. Bergemann, Richard
  4. Busse, Franz
  5. Eckelt, Alfred
  6. Fiddicke, Gustav aus Gusow (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  7. Friedel, Rudolf
  8. Gückler, Max
  9. Heischkeil, Rudolf aus Heidevorwerk
  10. Isenburg, Siegmund
  11. Kabel, Rudolf
  12. Klepsch, Gustav
  13. Koschützky, Franz aus Tamsel
  14. Lehmann, Arthur aus Göritz (Oder)
  15. Lindemann, Max
  16. Löwenthal, Max
  17. Moliére, Hans
  18. Ney, Georg
  19. Riemer, Albert
  20. Schmidt, Johannes aus Genschmar
  21. Seifert, Otto aus Podelzig
  22. Silex, Otto aus Gorgast (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  23. von den Brincken, Bernhard
  24. von Prinz, Curt (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  25. Wallbaum, Georg aus Niemegk
  26. Willner, Max

Quarta (IV)

  1. Bache, Reinhard aus Tucheband
  2. Bayer, Karl
  3. Behrendt I, Max aus Fürstenwalde (Spree)
  4. Behrendt II, Ernst aus Berlin
  5. Briese, Max aus Kutzdorf
  6. Briesemeister, Wilhelm aus Sachsendorf
  7. Busse, Ernst aus Gernheim
  8. Friedel, Max
  9. Haber, Paul aus Sonnenburg (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  10. Heilmann, Otto
  11. Hendrichs, Max aus Thorn
  12. Henschel, Wilhelm aus Wilkersdorf
  13. Herzberg, Max aus Neu-Bleyen
  14. Klepsch, Hermann aus Kietz bei Küstrin
  15. Koscky, Ernst
  16. Kühn, Heinrich aus Peitz
  17. Lichterfeld, Johannes aus Reppen (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  18. Löwenthal, Franz
  19. Moldenhauer, Hans
  20. Müller, Max aus Crottdorf
  21. Obst, Paul
  22. Ouvrier, Georg
  23. Schroeter II, Paul aus Gusow
  24. Schröter, Rudolf aus Gusow
  25. Schulze, Albert aus Kietz bei Küstrin
  26. Staar, Bernhard aus Golzow
  27. Stülpner, Walter aus Golzow
  28. Sydow, Paul aus Hasselbusch b. Berlinchen
  29. Taege, Max aus Charlottenburg
  30. vor Fritzsche, Willy
  31. Wachtmann, Wilhelm
  32. Wagener , Hans
  33. Wolfram, Johannes aus Nieschen
  34. Ziegler, Arthur (Zu anderer Schule abgegangen)

Unter-Tertia (U III)

  1. Bollfrass, Alfred
  2. Bollfrass, Erich
  3. Brutschke, August
  4. Bummert, Otto aus Neu-Schaumburg
  5. Dittner, Fritz aus Neumühl
  6. Fraedrich, Fritz aus Grünrade bei Neudamm
  7. Frantz, Waldemar
  8. Franzke, Bernhard
  9. Grossmann, Oscar (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  10. Hamscher, Konrad
  11. Harttung, Otto aus Neumühl
  12. Hartwig, Paul
  13. Heinisch, Joseph
  14. Heite, Julius aus Werder bei Rehfelde (Zu anderer Schule abgegangen)
  15. Jacob, Johannes
  16. Kubeler, Richard
  17. Lange, Paul (Zu anderer Schule abgegangen)
  18. Meisner, Johannes
  19. Mickley, Paul (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  20. Müller, Joseph
  21. Müller, Fritz aus Tucheband
  22. Rohmann, Konrad aus Konradshöhe bei Tegel (Zu anderer Schule abgegangen)
  23. Röhr, Oscar aus Seelow
  24. Schmah, Hermann
  25. Schmidt, Hermann aus Tucheband
  26. Schwarz, Otto
  27. Schütz, Erich aus Genschmar
  28. Schönknecht, Max aus Berlin (Zu anderer Schule abgegangen)
  29. Silex, Heinrich aus Tamsel
  30. Troschke, Karl
  31. Wagner, Max (Zu anderer Schule abgegangen)
  32. Winter, Arthur aus Grochow bei Scheermeisel

Ober-Tertia (O III)

  1. Behrend, Paul
  2. Busch, Wilhelm aus Berneuchen
  3. Eckelt, Paul
  4. Fitzner, Rudolf (Zu anderer Schule abgegangen)
  5. Fortier, Max (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  6. Freyer, Adolf (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  7. Henschel, Otto aus Maryland bei Kriescht (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  8. Junge, Reinhold aus Neu-Dresden bei Kriescht (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  9. Laue, Friedrich aus Neudamm (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  10. Lindemann, Paul
  11. Obst, Johannes
  12. Ouvrier, Ernst
  13. Palm, Max aus Fürstenfelde Nm. (Zu anderer Schule abgegangen)
  14. Rehfeld, Philipp aus Landsberg a. W.
  15. Rothenstein, Otto
  16. Schmidt, Louis aus Göritz (Oder) (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  17. Silex, Curt aus Gorgast
  18. Troschke, Paul
  19. Willner, Albert
  20. Xanke, Max

Unter-Secunda (U II)

  1. Anton, Carl
  2. Assmy, Adolf
  3. Bollfrass, Ernst (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  4. Busse, Claus aus Gernheim (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  5. Fürstenheim, Franz
  6. Hamscher, Max (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  7. Helwig, Max (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  8. Krafft, Ernst
  9. Kühn, Hermann
  10. Massute, Ernst (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  11. Puppe, Georg
  12. Schmidt, Paul aus Reppen
  13. Schneider, Arthur (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  14. Thamm, Theodor aus Rummelsburg
  15. Tismer, Gustav (Erhielt eine Prämie aus der Knauert-Stiftung)
  16. Tismer, Emil

Ober-Secunda (O II)

  1. Bernhard, David aus Unter-Gennin (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  2. Fleischer, Ernst (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  3. Friedel, Heinrich (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  4. Fähndrich, Georg
  5. König, Emil
  6. Litzig, Johannes aus Golzow (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  7. Nieprasch, Hermann (zu anderer Schule abgegangen)
  8. Nigmann, Alfred
  9. Schmah, Albert aus Kienitz
  10. Schulemann, Paul aus Carzig
  11. Steinhöfel, Hermann aus Fürstenfelde Nm. (Er hielt bei der Schulprüfung am 5. März 1881 eine Rede zum Thema: Bis zu welchem Grade versteht es Schiller in der Jungfrau von Orleans, sich in den Nationalcharakter der Franzosen hinein zu versetzen ?)
  12. Wolfram, Carl aus Nieschen (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  13. Woock, Julius aus Göllen (Zu anderer Schule abgegangen)

Prima (I)

  1. Arnold, Paul (Erhielt eine Prämie aus der Rackelmannstiftung)
  2. Brössling, Fritz
  3. Casten, Ernst aus Fürstenwalde (Spree)
  4. Dosing, Otto (Geboren am 9. Oktober 1861 in Beeskow. Er besuchte das Gymnasium 4 1/2 Jahre und wurde zu Michaelis 1881 entlassen. 1892 arbeitete er als Rechtsanwalt in Berlin.)
  5. Encke, Maximilian aus Oberförsterei Hammer bei Wendisch-Buchholz
  6. Flehr, Adolph (Er wurde am 10. September 1860 in Cüstrin geboren. Vater ist Lehrer in Cüstrin. 11 Jahre ging er auf das Gymnasium, von welchem er zu Ostern 1881 entlassen wurde. 1892 arbeitete er als Gymnasiallehrer in P.)
  7. Förster, Otto (Geboren am 24. August 1861 in Neudamm, evangelisch. Der Vater war Goldschmied in Cüstrin und war 1881 bereits verstorben. Er besuchte das Gymnasium 11 Jahre lang. Zu Ostern 1881 wurde er von diesem entlassen. 1892 wirkte er als Arzt in Gerbstedt bei Halle.)
  8. Gibelius, Gustav aus Reitwein
  9. Glienicke, Paul aus Groß-Neuendorf
  10. Gläser, Emil (Er wurde am 25. Januar 1862 in Lippen bei Krossen geboren, evangelisch. Vater ist Fabrikbeamter in Cüstrin. Das Gymnasium besuchte er 8 1/2 Jahre lang und wurde schließlich zu Michaelis (31.8.) 1880 entlassen. 1892 wirkte er als Arzt in Breslau.)
  11. Hartwich, Hermann (Er wurde am 20. September 1860 in Fürstenfelde geboren. Das Gymnasium besuchte er 1 Jahr lang und wurde zu Michaelis 1881 von dort entlassen. Er wirkte 1892 als Arzt in Zossen.)
  12. Händler, Wilhelm aus Zorndorf (Geboren am 22. März 1863 in Berlin, evangelisch. Vater ist Consistorialrat und Pfarrer in Zorndorf. Er besuchte das Gymnasium 2 Jahre und anschließend wurde er zu Michaelis (31.8.) 1880 entlassen. 1892 arbeitete er als Pfarrer zu Löwenhagen in Ostpreußen.)
  13. Jahn, Gustav aus Neudamm (Er wurde am 26. September 1862 in Neudamm geboren, evangelisch. Vater ist Fabrikbesitzer in Neudamm. Das Gymnasium besuchte er 4 1/4 Jahre und wurde zu Ostern 1881 entlassen. Beruf: Jura)
  14. Maass, Theodor
  15. Matthes, Friedrich aus Dolgelin
  16. Ouvrier, Max
  17. Plättig , Paul aus Kohlo
  18. Schmidt, Oscar aus Reppen (Erhielt das Zeugnis der Reife am 31. August 1880. Er wurde am 16. Januar 1858 in Kloschen bei Memel, 22 Jahre alt, evangelisch. Vater ist Königl. Oberförster in Reppen. 1/2 Jahr auf dem Gymnasium, 3 Jahre Primaner. Beruf: Forstfach)
  19. Schmidt, Paul aus Podelzig
  20. Schneider, Emil
  21. Schöppenthau, Karl aus Sonnenburg
  22. Sydow, Franz aus Hasselbusch b. Berlinchen (Geboren am 23. Mai 1861 in Hasselbusch. Auf das Gymnasium ging er 11 1/2 Jahre lang. Zu Michaelis 1881 wurde er von dort entlassen.)
  23. Wagner, Walther aus Alt-Rosenthal (Geboren am 2. März 1862 in Alt-Rosenthal im Kreis Lebus. Er ging 1 Jahr auf das Gymnasium. Seine Entlassung erfolgte zu Michaelis 1881. 1892 war er als Arzt in Berlin tätig.)
  24. Zippel, Otto aus Polenzig (Zu anderweitiger Bestimmung abgegangen)
  25. Zumbruch, Paul aus Sonnenburg

Abiturienten

  1. Bona, Hugo aus Zielenzig (Er wurde am 23. März 1862 in Zielenzig geboren. Das Gymnasium besuchte er 9 Jahre und zu Ostern 1880 wurde er entlassen. )
  2. Gutmann, Max aus Vietz (Geboren am 11. Juni 1861 in Vietz. Besuch des Gymnasiums dauerte 1 1/2 Jahre. Zu Ostern 1880 wurde er entlassen. Er starb an einem Blutsturz.)
  3. Ziegler, Hugo aus Preußisch-Münden (Geboren am 8. September 1863 in Preußisch-Münden. Er besuchte das Gymnasium 4 1/2 Jahre und wurde zu Ostern 1880 entlassen. 1892 arbeitete er als Offizier in Graudenz.)


Achtung: Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit bzw. Komplettheit der Daten !